News

Wir freuen uns, Ihnen das neue mobile AFS-Kommissionierungssystem vorstellen zu können. Bei dieser Software handelt es sich um eine Anwendung für Ihren Pocket PC, mit dem Sie bereits in der Warenwirtschaft erfasste Aufträge aufrufen und kommissionieren können.

Wir möchten Ihnen die Möglichkeiten des Systems anhand eines Beispiels verdeutlichen:
Alle Aufträge werden von Ihrem Vertriebsmitarbeiter in der Warenwirtschaft erfasst und nach der vollständigen Erfassung auf ein DIN A4 Blatt gedruckt. Der Lagerist bekommt den gedruckten Auftrag zur Bearbeitung übergeben. Hat der Lagerist den Auftrag bearbeitet, übergibt er ihn zurück an den Vertriebsmitarbeiter, der den kommissionierten Auftrag in der Warenwirtschaft ändert.

           

Folgende Schwachstellen treten auf:
Die Aufträge werden einzeln in Papierform erstellt und anschließend von Lageristen bearbeitet. Durch die Erstellung der einzelnen Aufträge durch Vertriebsmitarbeiter und die längere Bearbeitungszeit der Lageristen entstehen hohe Kosten. Zusätzlich fallen hohe Papier- und Druckkosten an. Eine weitere Schwachstelle sind Irrtümer, Druckfehler und andere Unkenntlichkeiten auf den Papierausdrucken, die durch schlechte Druckqualität oder unsaubere Schrift der Mitarbeiter entstehen. Auch die Erfassung der kommissionierten Aufträge in die Warenwirtschaft gilt aufgrund der langen Bearbeitungszeit als Schwachstelle.

Unsere Lösung:
Dem Lageristen wird durch das mobile AFS-Kommissionierungssystem ermöglicht, sich einen zur Kommissionierung freigegebenen Kundenauftrag per W-LAN oder über die Docking-Station von einem zentralen MySQL- oder MSSQL-Server zu laden. In diesem Auftrag werden die Positionen mit jeweils einer Artikelanzahl aufgeführt, die bestimmten Standorten im Lager zugewiesen sind. Der Lagerist kann die einzelnen Positionen kommissionieren und die Anzahl der kommissionierten Artikel erfassen, sodass eine Nichtlieferbarkeit oder Teillieferbarkeit nachvollziehbar ist. Hat der Lagerist den Auftrag abgearbeitet, sendet er den Auftrag wiederum per W-LAN oder Docking-Station zurück an den Server. Zusätzlich wird die Arbeitszeit des Lageristen erfasst, wobei die Arbeitszeit mit dem Download des Auftrags vom Server beginnt und mit der erfolgreichen Übertragung zum Server endet.

Grundvoraussetzungen für das AFS-Kommissionierungssystem:
Als Voraussetzungen für die Installation des AFS-Kommissionierungssystems benötigen Sie lediglich eine 10er SQL-Version der AFS-Warenwirtschaft auf MSSQL- oder MySQL-Basis, einen Pocket-PC bzw. ein äquivalentes mobiles Gerät mit WLAN-Funktion und Betriebssystem Windows Mobile 5.0 oder höher. Bei der Bearbeitung und Erfassung der Daten muss eine permanente WLAN-Verbindung gewährleistet sein.
Es gibt zum Jahreswechsel wieder wichtige Neuheiten für die Lohnbuchhaltung, u.a. Lohnsteuerberechnung 2009, Insolvenzgeld Umlage, neuer Beitragssatz in der KV für alle Krankenkasse gleich, Rechengrößen 2009, neuer Beitragsnachweis, Lohnsteuer-Anmeldung und Lohnsteuerbescheinigung 2009. Darüber hinaus haben wir die ab 2009 notwendige Authentifizierung für den Versand der Daten mit dem Elster Modul eingebaut. Sie können jetzt alle drei möglichen Authentifizierungen verwenden.

Die Finanzbuchhaltung AFS-Buchhalter 2009 baut auf dem seit Jahren bewährten Vorgänger AFS-Fibu auf, der von zahlreichen Fachzeitschriften mit gut und sehr gut ausgezeichnet wurde. Im AFS-Buchhalter 2009 sind die aktuellen Gesetzesänderungen zum 01. Januar 2009 integriert.


Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Update 2009:

1. Hat ein Kunde bereits 2008 das Elstermodul gekauft, muss er dann die neue Version 2009 erneut erwerben oder erhält er das Update kostenlos?
- Ja, die neue Version 2009 muss bestellt/gekauft werden und ist nicht im Lohn Update enthalten.

2. Sind die Mandanten pro Elstermodul begrenzt?

Es gibt hier 2 Versionen:
- Standard, bis 10 Mandanten
- Mandantenversion, ab 10 Mandanten

3. Wann sind die neuen Versionen (Vollversion und Update) verfügbar?

- Da im Moment wieder das Konjunkturpaket II diskutiert wird und sich ggf. noch etwas an der Lohnsteuerberechnung ändert, erst nach dem kommenden Montag, Also etwa ab dem 15. Januar 2009.

4. Wie lauten die Preise für alle neuen Produkte?

- Die Preise bleiben gleich, wie beim Update 2008 letzten Januar. Besuchen Sie dazu unseren Onlineshop.


Lohn und Gehalt 2009

Das Update 2009 enthält u.a. folgende wichtige Änderungen:

- Lohnsteuer 2009
Die neue Berechnung der Lohnsteuertabellen 2009 wurde realisiert.

- Rechengrößen 2009
Die neuen Rechengrößen und Beitragsbemessungsgrenzen 2009. Neuer einheitlicher KV Satz für alle Krankenkassen. Für alle Krankenkassen gilt ab 2009 ein neuer einheitlicher Beitragssatz in der Krankenversicherung.

- Insolvenzgeldumlage
Neue Lohnarten und Beitragsgruppe auf Beitragsnachweis, für die mtl. Berechnung der neuen Insolvenzgeld Umlage. Der Betrag kann Online mit sv.net bescheinigt werden. Analog der normalen Umlagen.

- Lohnsteuerbescheinigung 2009
Neues Schema 2009. Anzahl der Arbeitstage, Authentifiziert, usw.

- Elster Schnittstelle 2009
Neue Übergabe der Daten im aktuellen Elster Format 2009 an die Elster Module.

- Lohnsteuer-Anmeldung 2009
Der Aufbau der Lohnsteuer-Anmeldung 2009 hat sich geändert. Neu dazu gekommen ist jetzt die gesonderte Ausweisung der 30 prozentigen pauschalen Lohnsteuer auf Sachbezüge.


Elster Modul 2009
Mit dem KH-Lohn Elster Modul Version 2009 können die Lohnsteuer-Anmeldungen und die Lohnsteuerbescheinigungen authentifiziert online an das Finanzamt übertragen werden. Hintergrund: Ab 2009 müssen die Bescheinigungen mit dem Abrechnungsdatum 2009 authentifiziert versendet werden! Sie wurden sicherlich schon vom Finanzamt in Kenntnis gesetzt. Wir haben die neuen Funktionen in die Elster Module 2009 eingebaut.

Sie müssen sich lediglich, falls noch nicht geschehen, bei www.elsteronline.de registrieren. Im Elster Modul 2009 unter Einstellungen geben Sie Ihre Authentifizierungs-Methode an und können danach authentifiziert mit Ihrem Zertifikat/Unterschrift versenden. Somit weiß das Finanzamt, dass die Bescheinigung auch sicher von Ihnen stammt. Analog auch für das Elster Modul Lohnsteuer-Anmeldung können Sie jetzt authentifiziert senden.

Das Finanzamt bietet 3 Möglichkeiten authentifiziert zu senden.
1) Das Softzertifikat (ELSTERBasis).
Falls Sie das Softzertifikat verwenden möchten, dann müssen Sie sich unter https://www.elsteronline.de/ registrieren. Das Software-Zertifikat ist kostenlos. Das Verfahren ist sehr einfach. Nach Registrierung bei Elster können Sie das Zertifikat downloaden (das ist eine Datei mit der Endung .pfx) und danach in einem bel. Verzeichnis auf Ihrem Rechner speichern. Merken Sie sich das Verzeichnis. Danach starten Sie das Elster Modul und gehen auf Einstellungen. Dort wählen Sie das Software-Zertifikat aus und geben den Pfad zu
dieser .pfx Datei ein. Speichern. Fertig.

2) Signaturkarte (ELSTERPlus)
Wie unter 1) müssen Sie sich registrieren. Darüber hinaus müssen Sie, falls nicht vorhanden, eine Signaturkarte bestellen. Auf dieser Signaturkarte ist dann Ihre „Unterschrift“ gespeichert. Unter https://www.elsteronline.de wird aufgelistet, welche Signaturkarten Elster unterstützt und wo Sie diese bestellen können. Sie erhalten dann die Signaturkarte und ggf. ein Kartenlesegerät. Beides ist zu installieren. Außerdem erhalten Sie vom Finanzamt per Post ein Kennwort, mit dem Sie die Registrierung abschließen können. Damit wird die Unterschrift auf der Signaturkarte an das Finanzamt/Elster übermittelt und freigeschaltet. Im Elster Modul 2009 klicken Sie dann nur noch auf Einstellungen und wählen Ihre Signaturkarte aus.

3) Elster Sicherheitsstick (ELSTERSpezial)
Wie unter 1) müssen Sie sich registrieren. Danach müssen Sie noch, falls nicht vorhanden, den Elster Sicherheitsstick bestellen: https://www.sicherheitsstick.de. Dieser ist zu installieren. Sie erhalten zusätzlich vom Finanzamt per Post ein Kennwort, mit dem Sie die Registrierung abschließen können. Damit wird die „Unterschrift“ auf dem Stick an das Finanzamt/Elster übermittelt und freigeschaltet.

Unser Elster Modul 2009:
Danach können Sie im Elster Modul auf Einstellungen klicken. Dort wählen Sie Elster-Stick aus. Jetzt können Sie authentifiziert versenden. Beim Versand wird Ihre hinterlegte PIN abgefragt. Welches der drei Verfahren für Sie das Beste ist, müssen Sie selbst entscheiden. 1) hat den Vorteil, es ist kostenlos und ist schnell und problemlos in der Installation. 2) hat den Vorteil, dass Sie auch Ihr Steuerkonto online bei Elster abfragen können. Ist jedoch bei der Installation aufwändig und kostet je nach Signaturkarten Anbieter ca. 50 EUR.

Die neue Ultimateversion des AFS-Manager SQL 2009 wird das neue Spitzenprodukt der AFS-Warenwirtschftslinie werden.

Erweiterungen gegenüber der AFS-Manager Enterpriseversion:

  • Kundenspezifische Artikelnummern und Bezeichnungen
  • Sonderpreisfunktionen zur Kundeneignen Preislistenfunktion
  • direkte Excelschnittstelle zur Kalkulation (Liveberechnungen mit allen Excelfunktionen)
  • Bedarfsmitteilungen (Anfragefunktion an Franchisenehmer und Filialen)
  • Verteilungsfunktion (Verteilung von Waren an Filialen und Franchisenehmer)
  • Reklamationsmodul (automatisches Vergleichen von Vorgängen und feststellungen von Abweichungen)
  • Valutafunktion
  • Lagereffizenzanlayse
  • Projektverwaltung mit Zeiterfassung
  • Produktionsmodul
  • Werbungen
  • Werbegebiete (für Bundesweite und Europaweite Filialketten bzw. Franchisenehmer)
  • EDI Schnittstellen
  • Lagerstellplatzsystem (chaotisches Lager)
  • Komplette RAID Entwicklungsumgebung ähnlich Delphi bzw VB.NET mit Pascal und  Basic Unterstützung
  • und vieles mehr


Die genauen Spezifikationen werden wir in den nächsten Wochen bekannt geben.

Dieses Produkt addressiert Kunden mit höchsten Leistungsansprüchen!

Kunden mit eigener EDV Abteilung bzw AFS-Systempartner haben hiermit den höchsten Komfort zur Anpassung der Software durch eine komplette Entwicklungsumgebung, die noch einiges mehr als der bisherige Maskeneditor bietet (z.B. eigene Forms grafisch gestallten, echtes Debugen, usw.)

Ab sofort ist das Update 2009 inklusive*). Kaufen Sie jetzt eines der unten aufgeführten Produkte und erhalten das Update mit den Neuerungen 2009 kostenlos. Der allgemeine Trend geht heutzutage in die Richtung, schon im Sommer Produkte für das Folgejahr anzubieten, ohne dabei zu berücksichtigen, gesetzliche Änderungen und Bestimmungen abzuwarten, die erst jeweils am Jahresende beschlossen und verabschiedet werden. Besonders in Krisenzeiten wie heute, in denen die Finanzmärkte unsicher sind und die komplette Wirtschaft gespannt auf den nächsten Gau wartet, kann ein solches Verhalten der Softwarehersteller fatale Folgen für die Anwender mit sich bringen.

Nicht mit uns! Bei AFS-Software steckt in den Produktverpackungen noch das, was auch darauf steht. Und gerade weil das so ist, lautet unser Angebot: Kaufen Sie jetzt die Version 2008 und erhalten dann 2009 das dazugehörige Update*) mit allen notwendigen Neuerungen.

Dieses Angebot gilt für folgende Produkte:
  • AFS-Manager SQL
  • AFS-Kaufmann
  • AFS-Auftrag
  • AFS-Kasse
  • AFS-Buchhalter
  • AFS-EAR
  • AFS-Lohn und Gehalt
  • AFS-Enterpriseshop

*)Dieses Angebot bezieht sich auf das einmailige Jahresupdate 2009. Laufende Jahresupdates, die ggf. durch gesetzliche Änderungen notwendig werden, benötigen einen entsprechenden Wartungsvertrag oder ggf. ein kostenpflichtiges Folgeupdate.

Bei der Lagereinrichtung Ihres Unternehmens stellt sich nicht nur zu Beginn die Frage nach der bestmöglichen Art der Lagerhaltung. Neben der in früher Zeit allgemein üblichen festen Lagerplatzzuordnung setzt sich zunehmend auch die der freien (chaotischen) Lagerplatzzuordnung (open warehouse system) durch. Dabei werden die Artikel an einem freien, willkürlichen Lagerplatz gelagert. Die Einlagerung selbst kann beliebig erfolgen oder aber auch nach vorgegeben Parametern. Der größte Vorteil dieser Methode ist eine sehr hohe Auslastung bzw. Ausnutzung der gegebenen Lagerkapazität. Um den späteren Zugriff auf die Lagerartikel zu gewährleisten, müssen die Lagerplätze allerdings sehr genau dokumentiert werden. Dies kann – wie leider noch allzu oft üblich – mit einer herkömmlichen Lagerfachkarte erfolgen, welche dann die Daten im EDV-System abspeichert, was allerdings einen verhältnismäßig großen Arbeitsaufwand nach sich zieht. Die bessere Alternative jedoch ist die Vorgabe und Belegung der Lagerplätze durch ein Lagerverwaltungssystem. Genau hier greift nun ein spezielles Modul des AFS-Manager SQL: die Lagerstellplatzverwaltung. Durch die Möglichkeit der mobilen Anbindung über Ultra Mobile PC liegt ein weiterer Vorteil dieses Zusatzmoduls in der komfortablen Datenerfassung und Platzzuweisung durch die zuständigen Lagerarbeiter direkt vor Ort.

Weiter zur ausführlichen Modulbeschreibung...

 

Beispiel eines Lagers mit freier Stellplatzwahl (chaotische Lagerführung ist hier Fachbegriff)
Das Team aus dem Hause AFS-Software freut sich darüber, Ihnen seine neueste Software für den Gastronomiebereich vorstellen zu dürfen: AFS-Gastro. Mit diesem neuen Produkt stellen wir Ihnen eine innovative und hilfreiche Softwarelösung speziell für die Verwaltung Ihres Gaststättengewerbes zur Verfügung. Neben den umfangreichen Möglichkeiten der Mandanten-, Kunden- und Lieferantenverwaltung beinhaltet AFS-Gastro eine integrierte Kellner- bzw. Fahrerdatenbank mit individueller Arbeitszeiterfassung, Benutzerrechten und Bedienerprotokollen.

VorstellungDetaillierte Produktvorstellung
DownloadDokumentation / Handbuch
DownloadTestversion


Multifunktionale Touchoberfläche
Die komplett über Touchscreen bedienbare Benutzeroberfläche der programmeigenen Gastrokasse bietet Ihnen in punkto Benutzerfreundlichkeit und Programmkonfiguration einen nie dagewesen Bedienkomfort und lässt sich in Bezug auf Layout und Funktionalität vollständig auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abstimmen.

Gutscheinverwaltung, Bondruck und Zahlungsoptionen
Eine übersichtliche Darstellung der wichtigsten Bedienelemente sowie der gängigsten Kassenvorgänge ist nur einer der vielen Vorzüge unserer Software. So bietet AFS-Gastro nicht nur vielfältige Zahlfunktionen wie Außer-Haus oder Im-Haus inkl. der verschiedenen MwSt-Sätze, sondern ebenso einen Küchenmonitor, eine Terminvorlage, Storno- und Umfragefunktionen sowie eine exklusive Gutscheinverwaltung und eigens konfigurierbare Küchen- und Kundenbons zwecks Gestaltung eigener Ausdrucke ganz nach Ihrem persönlichen Firmenprofil.

HappyHour-Funktion
AFS-Gastro wartet mit völlig neuartigen Zusatzkomponenten wie einer HappyHour-Funktion oder mit individuell einrichtbaren Auswahlfenstern auf, die Ihnen die direkte Verknüpfung Ihrer Speisen/Getränke mit ergänzenden Zutaten ermöglichen.

Umfangreiches Tischmanagement
Last but not least können Sie über die funktionale Tischverwaltung sowohl Einrichtung als auch Anordnung der Räumlichkeiten Ihres Gastronomiebetriebs originalgetreu nachstellen, wodurch eine übersichtliche Verbuchung des Warensortiments auf einzelne Tische schnell und flexibel gewährleistet ist.

Informieren Sie sich noch heute über die vielfältigen Möglichkeiten, die AFS-Gastro Ihnen zu bieten hat und lassen Sie sich von revolutionären Neuerungen überzeugen, die Ihre tägliche Arbeit um ein Vielfaches erleichtern werden!

Weiter zur ausführlichen Beschreibung der Gastronomie Software: AFS-Gastro
Wie wir schon seit geraumer Zeit aus gut informierten Kreisen wissen, soll eine Umsatzspeicherung per Gesetz (Fiskalgesetz) zukünftig ausschließlich direkt an den Kassensystemen erfolgen, d.h., dies wäre das endgültige Aus für die bislang noch im Einsatz befindlichen Registrierkassen. Diese Insiderinformationen werden nun von aktuellen Medienberichten bestätigt:
  1. http://www.live-pr.com/fiskus-will-offen…r1048199321.htm
  2. http://www.heise.de/newsticker/Finanzmin…/meldung/110502
Die PC-gestützten Kassensysteme von AFS-Software speichern bereits seit Anbeginn die Umsatzdaten in einer separaten Datenbank ab, wodurch diese über viele Jahre hinweg kontrollierbar und rückwirkend nachvollziehbar sind. Das bedeutet - genauso wie derzeit schon in Italien und Spanien - das absolute Aus für die herkömmlichen Registrierkassen, die mit dem Z-Bericht alle Umsatzdaten verlieren und mit dem Abrechnungsvorgang wieder bei Null beginnen.

Aus diesem Grund hat die AFS-Software GmbH & Co. KG eine umfangreiche Palette an neuen Kassensoftwaresystemen entwickelt, die diese Woche mit der PoS-Offensive startet. Weitere Informationen finden Sie hier.

Update: die angekündigte Gesetzgebung zum 30.07.2008 wurde nochmals verschoben, wegen Protesten von diversen Verbänden. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Wir rechnen spätestens direkt nach der Bundestagswahl mit der kurzfristigen Einführung des Fiskalgesetzes!