Knowledgebase: Problemstellung & L�sung
Knowledgebase: Sitemap Sie befinden sich hier:
Knowledgebase -> Buchhaltung -> Eröffnungssalden in den AFS-Buchhalter buchen (Anfangsbilanz erstellen)

Knowledgebase: KB-Artikel versenden Diesen KB-Artikel an folgende E-Mail Adresse weiterempfehlen:
Empf�nger-Adresse:  

Problemstellung:
Knowledgebase: Frage Eröffnungssalden in den AFS-Buchhalter buchen (Anfangsbilanz erstellen)

L�sung:
Knowledgebase: Antwort Mit einer Finanzbuchhaltung bucht man eine Kontoeröffnung folgendermaßen:

Da die Buchhaltung immer ausgeglichen sein muß, werden in Finanzbuchhaltungen, Eröffnungen mit folgendem Trick gebucht:

Das Gegenkonto ist ein Saldenvortagskonto (in AFS-Buchhalter wird dies Konto ohne Zuordnung genannt)!

Ihre Eröffnungsbilanz buchen Sie, indem Sie die Konten der Bilanz folgendermaßen einbuchen:

Bilanz - Aktiva - Konto im Soll und als Gegenkonto Saldenvortrag im Haben

Bilanz - Passiva - Konto im Haben und als Gegenkonto Saldenvortrag im Soll

Beispiel einer Eröffnungsbilanz:

Aktiva:

Umlaufvermögen:

Kasse: 1.250,45
Bank: 35.455,00

Anlagen:

Computer: 2.000
KFZ: 30.000

Passiva:

Verbindlichkeiten (Schulden)

Bankkredit: 50.000,-


Wichtig, da die Summe zwischen Aktiva und Passiva immer gleich sein muß, ist die Differenz Ihr Eigenkapital!

in diesem Beispiel ist es:

Eigenkapital: 18.705,45

Nachdem Sie nun die Zahlen Ihres Betriebs festgestellt haben, buchen Sie in die Anfangsbilanz ein:

Info: Das Saldenvortragskonto ist nach DateV das Konto 9000, hier geben wie die Kontierung nach dem Standardkontenrahmen SKR03 an, der mit AFS-Buchhalter auch mitgeliefet wird:

Soll an Haben Betrag

1000 Kasse 9000 Saldenvortrag 1.250,45
1200 Bank 9000 Saldenvortrag 35.455,00
425 Computer 9000 Saldenvortrag 2.000
320 KFZ 9000 Saldenvortrag 30.000
9000 Saldenvortrag 1705 Darlehn 50.000,-
9000 Saldenvortrag 800 Kapital 18.705,45

Damit haben wir nun die Eröfnungsbilanz erstellt!


Wichtig wenn Sie Ihre Eröffnungsbilanz erstellen:

Schauen Sie sich die Saldenliste an, die Saldenvortragskonten müssen alle einen NULLSALDO haben. Sonst haben Sie etwas vergessen einzubuchen!
Meistens das Eigenkapital bzw. den Gewinn des Vorjahres, der das Eigenkaptial erhöht!