Knowledgebase: Problemstellung & L�sung
Knowledgebase: Sitemap Sie befinden sich hier:
Knowledgebase -> Warenwirtschaft -> Differenzen im Kassenbuch bei Anzahlungen

Knowledgebase: KB-Artikel versenden Diesen KB-Artikel an folgende E-Mail Adresse weiterempfehlen:
Empf�nger-Adresse:  

Problemstellung:
Knowledgebase: Frage Differenzen im Kassenbuch bei Anzahlungen

L�sung:
Knowledgebase: Antwort Differenzen im Kassenbuch sowie der Einnahmen der Kasse


In den Stammdaten > Zahlungsbedingungen haben Sie " Übernahme ins Kassenbuch bei Z-Bericht " eingestellt.

Bezahlt nun der Kunden nicht den vollen Kaufpreis des Artikels wird nicht nur die Anzahlung sondern der Gesamtpreis und nicht der tatsächlich bezahlte Betrag in das Kassenbuch übernommen.
Das Kassenbuch stimmt nach Tagesschluß nicht mit den Einnahmen überein.


Z.B. Ihr Kunde kauft bei Ihnen Ware.
Sie buchen die Ware über die Kasse ein , mit Drücken der F 12- Taste erscheint der Kaufpreis z.B. 1.000,- DM.

Der Kunde macht eine Anzahlung von 500,- DM und die restlichen 500,- DM bleiben als offener Betrag bestehen.

Sie führen einen Z-Bericht durch und der o.g. Vorgang steht mit einer Einnahme von 1.000,- DM im Bericht.

Sie denken nun, die Kasse stimmt nicht.


Aber stopp !

Wir können Ihre Vorgangsweise nachvollziehen.

Im Handbuch haben wir Ihren Vorfall beschrieben. Wenn ein Kunde eine Anzahlung leistet, darf keine Zahlungsart verwendet werden, die einen automatischen Abschluss erzeugt. Also verwenden Sie bitte die Zahlungsart 30 Tage netto oder sonstige, aber auf keinen Fall eine Zahlungsart, wo ein Haken bei " Aufträge mit dieser Zahlungsart sind sofort beglichen ".

Also, wählen Sie bitte eine Zahlungsart ( die vierte ), entweder als Lieferschein mit Anzahlung oder aber als Kassenbon mit Rechnungsziel.