Haben Sie Fragen?

Telefon
Mo-Fr von 9 bis 12 Uhr & 14 bis 17 Uhr

06621 / 65 01 0

E-Mail

Jetzt E-Mail senden »

Bei der Lagereinrichtung Ihres Unternehmens stellt sich nicht nur zu Beginn die Frage nach der bestmöglichen Art der Lagerhaltung. Neben der in früher Zeit allgemein üblichen festen Lagerplatzzuordnung setzt sich zunehmend auch die der freien (chaotischen) Lagerplatzzuordnung (open warehouse system) durch. Dabei werden die Artikel an einem freien, willkürlichen Lagerplatz gelagert. Die Einlagerung selbst kann beliebig erfolgen oder aber auch nach vorgegeben Parametern. Der größte Vorteil dieser Methode ist eine sehr hohe Auslastung bzw. Ausnutzung der gegebenen Lagerkapazität. Um den späteren Zugriff auf die Lagerartikel zu gewährleisten, müssen die Lagerplätze allerdings sehr genau dokumentiert werden. Dies kann – wie leider noch allzu oft üblich – mit einer herkömmlichen Lagerfachkarte erfolgen, welche dann die Daten im EDV-System abspeichert, was allerdings einen verhältnismäßig großen Arbeitsaufwand nach sich zieht. Die bessere Alternative jedoch ist die Vorgabe und Belegung der Lagerplätze durch ein Lagerverwaltungssystem. Genau hier greift nun ein spezielles Modul des AFS-Manager SQL: die Lagerstellplatzverwaltung. Durch die Möglichkeit der mobilen Anbindung über Ultra Mobile PC liegt ein weiterer Vorteil dieses Zusatzmoduls in der komfortablen Datenerfassung und Platzzuweisung durch die zuständigen Lagerarbeiter direkt vor Ort.

Weiter zur ausführlichen Modulbeschreibung...

 

chaotisches Lager
Beispiel eines Lagers mit freier Stellplatzwahl (chaotische Lagerführung ist hier Fachbegriff)