Haben Sie Fragen?

Telefon
Mo-Fr von 9 bis 12 Uhr & 14 bis 17 Uhr

06621 / 65 01 0

E-Mail

Jetzt E-Mail senden »

X9 Warenwirtschaft

- Einige Neuerungen der Version X9

AFS - Manager X9

Die X9 wird in Kürze erscheinen und ist die neueste Version für die Warenwirtschaft und Kassensysteme. Über 80 Erweiterungen, Verbesserungsvorschläge sowie Optimierungen sind in der X9 umgesetzt worden. Der AFS-Manager X9 ist jetzt nach über einem Jahr Entwicklungszeit für alle Kunden bestellbar.
Jetzt AFS-Manager X9 vorbestellen


Wartungsvertrag

Besitzen Sie einen Wartungsvertrag? Dann können Sie sich die neue Version direkt herunterladen und nach einer Datenbanksicherung installieren sowie von den neuen Features profitieren. Wir empfehlen Ihnen den Premium-Servicevertrag zu Ihrer Software, da dieser den telefonischen und schriftlichen Support sowie alle Updates Ihrer erworbenen AFS-Software beinhaltet. Die Umsetzung aller gesetzlichen Änderungen, zahlreiche Optimierungen sowie neue Funktionen und Anpassungen stehen für den AFS Premium-Servicevertrag. Mit einem Wartungsvertrag stehen Ihnen 30 Minuten Support kostenlos zur Verfügung! Darüber hinaus wird Ihnen der Aufwand, der über diese 30 Minuten hinausgeht, vergünstigt berechnet.


CRM / Adressfindung

Neben der Optimierung der Performance im CRM wurde auch die Darstellung in GoogleMaps sowie die Adressfindung (Länge/Breite) für das neue Format auf die neuen Anforderungen angepasst. Bezüglich Banking/SEPA wurde das Ausgabeformat auf V3 aktualisiert, da nun auch erste Banken V2.7 abschalten.

Festpreis für Artikel & WGR

In den Artikeln besteht nun die Möglichkeit[Komma] einen Festpreis zu hinterlegen (hier kann keine manuelle Preisänderung des Artikels erfolgen).
Eine Ebene höher kann dieser auch für Warengruppen hinterlegt werden (hier kann keine manuelle Preisänderung der Artikel, die dieser Warengruppe zugewiesen sind, erfolgen).


Einstellmöglichkeiten / Import

Für Kunden, welche sich über die Funktion „Windowsanmeldung benutzen“ im AFS-Programm anmelden,
kann jetzt neben dem AFS-Anmeldenamen ein abweichender Domainusername eingetragen werden.
Bei der Einstellung "Listeneinstellungen lokal speichern" wird ab sofort als Speicherverzeichnis "%Appdata%\Roaming\AFS-Kaufmann\" statt des lokalen Temporärverzeichnisses verwendet.
Dies wurde durchgeführt, da in der Vergangenheit derartige Einstellungen ab und zu nicht gespeichert blieben.
Im Artikel wurde eine Funktion „Stücklisten EK+Kosten neu berechnen“ ergänzt.
Der Shopimport wurde mit den Feldern „Firma2“ und „LPayPal TransaktionsID“ erweitert.


Vorgänge

Innerhalb eines Vorganges ist es nun möglich, Stücklisten und Verknüpfungen nachträglich einzufügen.
In Reparaturvorgängen sind Textbausteine nun in allen Infofeldern verfügbar.
Die Vorgangliste bietet jetzt die Funktion „Rückstand entfernen und Vorgang abschließen“.
Im Kontoauszugsabgleich können jetzt eigene Vorgangsarten hinzugefügt werden (z.B. Shop Vorkasse).
Vorgänge können Sie ab sofort mittels Mehrfachselektion verdichten.
Pro Zahlart kann eingestellt werden, ob die Zahlart im Vorgang manuell ausgewählt werden kann.


Neue Regeln (1)

Wir bieten zahlreiche neue Regeln, um die Software für Sie zu individualisieren.

Vorgangsverwaltung/Vorgangsliste/Lager
166: Rabatte werden nur bei VK1 gezogen, bei allen anderen VK-Gruppen kann kein Rabatt gegeben werden.
168: Bei Fortführung von Lieferschein in Proformarechnung wird ein Haken gesetzt, damit dieser Lieferschein nicht mehr in der Sammelrechnung verfügbar ist
169: In gesperrten Vorgängen darf die Auftragsbemerkung bearbeitet werden
170: In gesperrten Vorgängen darf der Vor- und Nachtext bearbeitet werden
171: Sendungsnummern fortführen; Wird ein Vorgang fortgeführt, so werden die Sendungsnummern übertragen
174: Preis und Rabatteingabe im Vorgangsgrid nicht möglich
175: MindestVK (Rohertrag) per SQL definieren
176: Produktionsauftrag; Beim Fortführen automatisch Posten zusammenfassen
177: Lieferfenster verhindert negatives Buchen des Bestandes
178: Produktionslager kein negatives Kommissionieren erlauben
179: Auftragsbestätigung grün färben, wenn der Bestand ausreichend ist (nur in Vorgangsliste)
180: Seriennummernpflicht wird nicht in der Vorgangsverwaltung angewendet (wird für sekundäre Produkte: Lagerapp, Packtisch, usw. verwendet)


Neue Regeln (2)

Kasse
181: Negative Belege Schutz deaktivieren (Kasse; Bei negativen Belegen ist ein Fehlbedienungschutz aktiv)
172: Kassenrechte auch im Auftrag anwenden (Preis und Rabatt): Kein Preis oder Rabattrecht pro Mitarbeiter bestimmen
173: EC-Karten Infos beim Z-Bericht nicht löschen (Auswertung bzw. Nachdruck)

Import
165: Im Shopimport: Bei "Mehrfach-Adressenfindung" automatisch neuste Adresse benutzen (Updatedatum)
167: Import von Posten bei Bestellungen; Keine VEAnzahl und VEInhalt automatisch füllen


Dokumentenverwaltung

Die Dokumentenverwaltung wurde mit einer Auscheckfunktion via rechter Maustaste von Dokumenten und einer Auscheckfunktion via Drag and Drop ins Dateisystem erweitert. Zusätzlich wird die EGID Prüfung mit revisionssicherer Speicherung in der Dokumentenverwaltung ermöglicht.

Kassenfunktionen

In der Kasse kann eine Schnellzahlfunktion via Geldscheinklick für Bar, Karte (ZVT), PayPal, AFS-Card (Kundenkarte) und Lieferschein ermöglicht werden.
Rechnungen und Lieferscheine können in der Kasse wieder storniert werden.
Beim Nachdrucken von EC/Kartenbelegen erscheint eine Nachfrage.
Zusätzlich kann die Beleganschrift nachträglich geändert werden.


Datenimport

Im Datenimport steht ab sofort eine Feldersuche sowie eine automatische Feldfindung bei Doppelklick auf die Fremdfelder zur Verfügung. Des Weiteren kann ein Preishistory-Infotext für den Artikelimport hinterlegt werden. Der Import aus Linuxprogrammen wurde hinsichtlich der Umbruchsprobleme angepasst.

Adress- & Artikelverwaltung

In der Adressverwaltung gibt es bezüglich IBAN und BIC eine Erweiterung. Beim Verlassen des IBAN Feldes wird dieses und die BIC geprüft sowie fehlende Daten automatisch ergänzt. Die Artikelbearbeitung wurde mit den Optionen „Abverkauf“ (nicht mehr bestellbar, aber noch Bestand) und „Gesperrt“ (Artikel ist gesperrt) erweitert.

Bezahlung mit Kundenkarten

AFS-CardPay ist ein Bezahlsystem, welches es Ihnen ermöglicht, Kundenkarten zu erstellen. Folgend können Ihre Kunden webbasiert Guthaben auf ihre Kundenkarte laden sowie ihr aktuelles Guthaben abfragen und mittels eines NFC-Readers an der Kasse zahlen. Darüber hinaus kann ein maximales Zahlungslimit pro Tag oder pro Zahlung sowie ein Mindestguthaben hinterlegt werden. Als Zahlungsdienstleister haben wir PayPal und Stripe angebunden. Hierfür müssen Sie einen Firmenaccount bei dem entsprechenden Dienstleister anlegen und bei AFS-CardPay hinterlegen. Das Produkt setzt den AFS-Manager PoS oder die AFS-Kasse ab der Version X9 voraus.

Kassenbuch

Im Kassenbuch werden nun die FiBu-Kontierungen der Artikel berücksichtigt, wenn es "0 Belege" sind (Gutscheine).


Label - Schnelldruck & Lieferschwelle

Das Label-Schnelldruckmodul ermöglicht das sehr schnelle Ausdrucken von Labels mit wenigen Klicks.
Hinsichtlich der gesetzlichen Änderungen der Lieferschwellen wurde das dazugehörige Modul entsprechend angepasst.


PayPal - Schnittstelle (optional)

Das Unternehmen AFS-Software GmbH & Co. KG ist offizieller PayPal-Partner. Durch die AFS-PayPal Schnittstelle wird das kontaktlose Bezahlen per PayPal ermöglicht.

    - QR-Code scannen
    - Zahlung bestätigen
    - Fertig


Darkmode

In der neuen Version des AFS-Managers ist ein Darkmode verfügbar, welcher alle Bereiche und Listen im entsprechenden Stil färbt.

Anbindung Web - Dashboard

AFS-Dashboard für MSSQL und MySQL - unternehmenskritische Daten komfortabel aufbereitet!

Geräteübergreifende Auswertungen: Mit unserem neuen AFS-Dashboard haben Sie ihre Auswertungen auch unterwegs immer dabei. Das AFS-Dashboard gibt Ihnen alle unternehmensrelevanten Daten auf einen Blick. Der Fokus des Analyse- und Statistiktools macht aus dem Zahlenwirrwarr erfolgskritisches Wissen über Potenziale und Perspektiven. Nutzen Sie die visuellen Informationen, um schneller und effizienter Entscheidungen zu treffen.


Anbindung AFS - Mailbot

Der AFS-Mailbot ist unsere beste Arbeitserleichterung für Ihren Vertrieb! Mit dem AFS-Mailbot können Sie Kunden vollautomatisch per Mail an offene Angebote erinnern. Hierfür können Sie ein Intervall hinterlegen, nach wie viel Tagen und wie lange ein Kunde erinnert werden soll. Damit die Mails optimal auf Ihr Unternehmen angepasst sind, können Sie eine Mailvorlage hinterlegen. Zusätzlich ist es möglich, sich alle Vorgänge, an die erinnert werden soll, in einer Vorschauliste anzuschauen. Des Weiteren können Sie pro Kunde und pro Vorgang festlegen, ob dieser erinnert werden soll oder nicht. Zum weiteren Funktionsumfang gehören automatisierte Geburtstags-Glückwunschmails sowie das Hinterlegen neuer benutzerdefinierter SQL-Befehle.
Jetzt informieren

XRechnung / ZUGFeRD

XRechnung und ZUGFeRD unterstützen jetzt das Format 2.1.
Seit November 2021 verlangen öffentliche Auftraggeber die Rechnungen in digitaler Form. Hier gibt es 2 mögliche Formate, wovon eines die sogenannte XRechnung ist. Hier wird die Rechnung in Form einer XML-Datei im Onlineportal des Bundes/Landes oder der Kommune hochgeladen oder einfach per E-Mail gesendet. 


Warum AFS-Transfer?

AFS-Transfer ist eine Website, welche es berechtigten Mitarbeitern Ihres Unternehmens ermöglicht, Kunden Dateien zu Verfügung zu stellen und Dateien von Kunden zu empfangen. Jetzt Informieren

Die hier aufgelisteten Funktionen stellen zum Teil kostenpflichtige Zusatzmodule dar.